Tunnelvision

Plötzlich schlittert der BMW, wir rutschen Richtung Straßenrand, dann über den Bordstein in eine Waldgebiet und kommen an einem Laternenmast zum Stehen. Aber all das wird erst im Nachhinein klar. Es geht unfassbar schnell. Eben noch auf dem Weg zum Flughafen und in der nächsten Sekunde komplette Stille. Wir steigen aus und ich sage: „Schnell, wir rufen ein Taxi, dann schaffe ich es noch zum Flughafen.“ Meine Mutter holt ihr Handy raus und telefoniert, wenige Minuten später sind wir auf dem Weg. „Ich muss meinen Flug kriegen“, ist alles, was ich denken kann. Am Flughafen, ich sitze in der Abflughalle Richtung Japan. Entspanne mich. Und dann beginnen die Kopfschmerzen. Ich steige ins Flugzeug ein, sie werden schlimmer. Die Flugvorbereitungen beginnen, ich bekomme Herzklopfen. Wenn ich nun doch verletzt bin? Ich beginne zu ventilieren, schließlich wird eine Stewardess auf mich aufmerksam. „Ich hatte einen Autounfall auf dem Weg zum Flughafen. Und jetzt tut mir der Kopf weh.“ Der Flug geht ohne mich und ich ins Krankenhaus. So fühlt es sich wohl an, wenn man nach einem Unfall einen Schock hat.

© Andrea Bernard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.